Tomatis Atlantis Belgien

Unsere Beobachtungen nach 10 Tage Tomatis Therapie in Belgien:

Ich laufe und spreche besser, habe mehr Lust Dinge auszuprobieren und benutze meine linke Hand bewusster. 


Josef veränderte Konrads Hörprogramm nachdem wir ihm von den sehr aktiven Phasen erzählten. Jetzt ist Konrad zufrieden und geht gerne zum Hören. Ob es im Endeffekt auch seiner Haut hilft wird man sehen. 


Das Brain map (Bild unten mit roter Mütze) hat gezeigt, das die Region im Gehirn, die für das rechte Ohr zuständig ist, sehr viel langsamer bis gar nicht arbeitet. Ich verstehe das so, dass ich vielleicht sogar hören kann, das Gehirn das jedoch nicht verarbeitet. Nach den ganzen positiven Entwicklungen hoffen wir einfach weiter, dass mir das Hören gut tut. Hier gibt es auch einen Reitsimulator und ein Giga Gerät (dafür bin ich leider zu groß). 


Es ist schade, dass so eine Thetapie selber bezahlt werden muss und dadurch nicht jedem zugänglich ist. Selbst in meinem großen Gehirn Buch wird Tomatis beim Sinnesorgan Ohr erwähnt - kann ja dann gar nicht so unbekannt sein! 


Zur Zeit habe ich mächtige Rückenschmerzen. Da wachen wohl Muskeln auf, die ich ewig nicht mehr benutzt habe. 


Am Sonntag war ich das erste mal mit der ganzenFamilie im Schwimmbad wonach ich 3 Stunden geschlafen habe.