Endlich Muskelkater

Nachdem ich Sonntag wieder nachhause gekommen war, konnte ich mich Montag noch ausruhen und war beim Arzt um meine Ohrenop zu besprechen. Jetzt wird's ernst.  Am Dienstag ging es wieder los in die Reha.


Am Donnerstag hatte mein Kleiner Bruder seinen siebten Geburtstag. 


Am Donnerstag war ich den ganzen Tag mit Stöcken in der Reha unterwegs. Aber zum ende der ersten Stunde hin bin ich einmal über meine Schuhe gestolpert und fast hingeflogen, was aber nicht passiert ist, da mich mein Therapeut aufgefangen hat. Am ende des Tages hatte ich eine Stunde lang Krankengymnastik und dort sind wir an die Sprossenwand gegangen. Wir haben Kniebeugen gemacht und davon nicht wenige. 

Danach waren meine Knie weich wie Pudding, sodass ich sogar Hilfe brauchte um den kleinen Hügel vor der Reha hinunter zu kommen. 


Freitag hatte ich dann auch ENDLICH mal Muskelkater, was ja schonmal ein gutes Zeichen ist, da es ja heißt, dass soweit schon wieder die Nerven nachgewachsen sind. Zumindest hoffe ich das es ein gutes Zeichen ist. 


In der Reha läuft es immer besser und ich mache stets Fortschritte, besonders in der Feinmotorik.


Samstag war ein beschissener Morgen, da ich runtergekommen bin und einfach über meinen Rollator geflogen bin und mich aber noch gut aufgefangen hatte. Danach war die Stimmung am Ende, denn mir sind dann auch mal die Tränen gekommen.  


Und ich habe endlich eine Location gefunden, wo ich im Mai meinen ersten Geburtstag feiern kann, mit allen die mich unterstützt haben. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Trinkerbell (Montag, 05 Dezember 2016 16:41)

    Ich bin so froh dass es dir besser geht!
    Alles Gute weiterhin