Game Design, Lokomat etc.

 

 

Meine Fortschritte werden immer weniger und langsamer und das frustriert mich. Manchmal könnte ich lauthals rausschreien wie doof doch das Leben ist. Aber ich kann auf der anderen Seite auch froh sein, dass ich noch am Leben bin. 

Und diesen Frust werde ich durch Handy spielen los, weswegen dies zunehmend ein Problem wird. Ich werde mir für die nächste Woche vornehmen das Handy öfters liegen zu lassen, um mehr Zeit für mein Training zu haben. 

 

Im Lokomat habe ich weitere Fortschritte gemacht, denn diese Woche bin ich nicht mehr in Aufhängung gelaufen, sondern komplett ohne alles. Dies hat mich ein wenig aufgemuntert. Auch in der Feinmotorik Gruppe habe ich mich Zeitlich deutlich verbessert.

 

Mit der Computersuche sind wir bislang nicht grade weiter gekommen bzw. wir vertagen es. 

 

Meine Familie hat mich zum Klavier spielen verdonnert und zwar "Rivers Flow in You".

Dazu haben wir uns einen gebrauchten Heimtrainer gekauft, auf dem ich nun immer wenn ich frei habe trainiere.

 

Ein Highlight der Woche war auf jeden Fall ein Game Design Workshop. Dort war ich 6 Stunden und habe mich im Bereich Game Design und Game Art schlau gemacht. Dort bin ich mit anderen Leuten zusammen gekommen und ich hatte auch viel Spaß. 

 

Am Donnerstag war ich mit meinem Freund, Tim im Kino und habe Dr. Strange 3D gesehen. Mir wurde empfohlen, dass ich den Film unbedingt in 3D sehen sollte und es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Wenn ihr Marvel gut findet, kann ich euch nur ans Herz legen diesen Film auch zu schauen. 

 

Am Samstag war Autosaugen angesagt. Es hat zwar viel länger als sonst gedauert, aber ich habe es geschafft. Am Abend haben wir zur feier des St. Martins (Weckmänner siehe unten) ums kleine Feuerschalen Lagerfeuer gesessen.

 

Ich werde in der nächsten Zeit vermehrt darauf achten weniger Zeit am Handy zu verbringen, damit ich mehr Zeit für wichtigere Dinge habe. 


Noch eine Bitte an Euch: Schreibt mir ob Ihr auch ähnliche Erlebnisse habt und wie ihr damit umgeht. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Brigitte (Montag, 14 November 2016 22:55)

    Hallo Julian,

    Ich habe gelesen, dass es dich frustriert, dass die Fortschritte nicht in der Größe vorangehen die du dir wünscht. Ich habe in meinem Leben die Erfahrung gemacht den Fortschritt in den kleinen Dingen zu sehen. Es gibt aber auch Zeiten da meint man die Zeit steht es tut sich nichts .....wie bei einer Gewichtsreduktion oder im Krafttraining du machst und machst du tust und strengst dich an und die Nadel der Waage bewegt sich nicht die Hantel kannst du im Gewicht nicht steigern weil du sie nicht hoch bekommst... Tage, Wochen, Monate... Das ist die Zeit wo man dran bleiben muss. Ganz salopp gesagt Arschbacken zusamenkneifen, Schultern zurück und weitermachen. Eiserner Wille, Disziplin und Geduld werden die Nadel bewegen und die Hantel im Gewicht steigern..... Die Chipstüte entfernt das Ziel genauso wie bei dir das Handy. Nie aufgeben dann wirst du dein Ziel erreichen....Ich drücke dich LG Brigitta