Warten warten warten

Heute hätte der Tag viele Überschriften haben können. "Aus dem Bett gefallen" "Geburtstag" "lecker Eis". So ging es los: 

Heute war ein toller Tag, denn meine Mutter kam heute schon um 7:30 Uhr und ich habe ihr eine Geburtstagskerze angemacht, da heute ihr Geburtstag war. Dann sind wir in die HNO Klinik gefahren und haben mein Ohr durchchecken lassen: Immer noch Pilz und immer noch ein Loch im Trommelfell. Die Oberarztin, die mich auch schon Sonntag gesehen hat, hat einen Vergleich von Übungen meiner Lähmung gemacht. Es ist auf jeden Fall besser geworden.  Das hat schon fast 1,5 Stunden gedauert, aber dann kam die Urologie Klinik. Bevor die Ärztin kam haben wir 2,5 Stunden gewartet. Dann noch mal 2 Stunden nachdem sie da war und nochmal 30 Minuten um auf den Arztbericht zu warten, indem steht, dass sich Köln weiter um mich kümmern soll, da diese meine ganze Akte haben....wir wissen jetzt auf jeden Fall, dass mit meinem Urin alles okay ist und meine Nieren im Ultraschall unauffällig waren. In der Urologie bin ich beim Aufstehen falsch aufgekommen und bin von der Liege gepurzelt. Das war ein Schock, doch ich habe es geschafft mich fast ohne Hilfe selber wieder hin zu setzten. Die 2 Stunden Wartezeit haben wir genutzt um mit der ganzen Familie im Krankenhaus ein Geburtstagsmittagessen zu machen. Auf dem Rückweg zur Klinik habe ich einen kleinen Einblick bekommen wie toll Regensburg ist und habe das beste Eis Regensburg gekostet (am Bismarkplatz). 
Man sieht eine kleine Verbesserung der Lähmung :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    meisefamily (Freitag, 19 August 2016 08:12)

    Lieber Julian, wir freuen uns mit dir über die kleinen Schritte. Es geht weiter! Sei lieb gedrückt aus der Heimat. Deine Meisefamily