Ein sportlicher Tag

Der heutige Tag war kein Einfacher, denn ich hatte vier Therapiestunden. In der Logopädie musste ich Zungenbrecher lesen und Wörter nachsprechen. Danach war ich im Sportbereich tätig (stehen und gehen mit Hilfe) und kurz vor Mittag Neuropsychologie. Dort trainiere ich Ausdauer und Schnelligkeit am PC indem ich Lufballons abschieße und mit dem Motorrad vor Hindernissen ausweiche. Am Nachmittag noch einmal gestanden und auf dem Bauch Übungen gemacht und nach dem Abendessen an dem Lego Auto weitergearbeitet - an dem ich sehr weit gekommen bin.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Lisa (Freitag, 29 Juli 2016 21:15)

    Lieber Julian,
    nachdem Du uns gerade den Link zu Deinem Blog geschickt hast, habe ich sofort alles gelesen. Es freut mich so sehr zu lesen, dass Du solche Fortschritte machst und dass es Dir (in Anbetracht dessen, was Dir passiert ist) immer besser geht. Es ist ein Wunder, dass Du das überlebt hast und ich bin tief beeindruckt von Deiner Tapferkeit und Deinem Willen! Wahnsinn, wie toll Du von Deiner Familie unterstützt wirst! Mach weiter so und lass Dich nicht entmutigen. Ich wünsche Dir und Deiner Familie ganz viel Kraft und Zuversicht. Wir freuen uns alle, wenn Du irgendwann wieder mit uns spielen kannst. Dein Platz ist immer da :-) Alles Liebe, Julian. Ich freue mich schon auf die nächsten Einträge in Deinem tollen Blog. Lisa